Missionsprojekt Schwester Rose - Aidsprojekt in Afrika

Den Weihnachtsbrief 2015 von Schwester Rose mit Bericht aus ihrer Mission können Sie hier lesen.

Missionsprojekt CONCORDIA

Pater Georg Sporschill, Jesuit in Wien, hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Rumänien Kinder von der Straße zu holen und ihnen eine Perspektive für ein menschenwürdiges Leben zu geben. Im Jahr 1991 begann er seine Arbeit mit 3 ehrenamtlichen Mitarbeitern am Bahnhof in Bukarest. Dort leben Kinder und Jugendliche in Kanallöchern, Häuserruinen, Treppenhäusern, Eingängen von öffentlichen Gebäuden und Kaufhäusern und Metrostationen.
Bald hatte P. Georg Gelegenheit, in Bukarest ein Haus zu kaufen.
Es wurde renoviert und als Kinderhaus eingerichtet.
Eine der ersten Mitarbeiterinnen ist Ruth Zenkert aus Schwäbisch Hall.
Bald nach Beginn der Arbeit in Rumänien wurde die Organisation CONCORDIA gegründet. Dank der Spenden von Freunden, Bekannten, Kirchengemeinden konnten noch mehr Häuser gekauft, renoviert und auch neu gebaut werden. Mehreren hundert Kindern und Jugendlichen wurde eine Schul- und Berufsausbildung ermöglicht.
Inzwischen hat die Organisation CONCORDIA ihre Arbeit auch auf Moldawien ausgedehnt. Im Dorf Pirita in der Republik Moldau wurde im Jahr 2005 ein Kinderhaus eingerichtet, das 250 jungen Menschen Unterkunft und eine Zukunftsperspektive bietet.

- Straßenkinder werden Hoffnungskinder – diese Vision von P. Georg Sporschill ist in vielen Fällen Wirklichkeit geworden.
Der Glaube an Gott, die Liebe und die Verantwortlichkeit von Menschen für Menschen hat es bewirkt.

Spendenkonto:

Verwendungszweck: "Straßenkinder in Rumänien" oder "Schwester Rose"

Kath. Christkönigsgemeinde

IBAN: DE30 632 901 100 052 239 004

BIC: GENODES1HDH

Heidenheimer Volksbank eG



Wir stellen Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus!